So, 20. Mai 2018

Im Haus gefunden

16.11.2017 01:09

USA: Amokläufer (43) tötete auch eigene Ehefrau

Nach dem Amoklauf eines Mannes in Nordkalifornien hat die Polizei ein fünftes Schussopfer gefunden. Die Ehefrau des mutmaßlichen Schützen sei tot in dem Haus des Paares entdeckt worden, teilten die Ermittler am Mittwoch laut US-Medienberichten mit.

Der 43-jährige Kevin Jason Neal habe am Dienstag vermutlich erst seine Frau getötet, bevor er die Bluttat in einer kleinen Ortschaft im Bezirk Tehama County fortsetzte, sagte der Polizist Phil Johnston.

Der mutmaßliche Schütze hatte am Dienstag an verschiedenen Stellen in und um Rancho Tehama Reserve die Schüsse abgegeben, darunter auch an einer Volksschule und auf einer Straße. Vier Menschen starben dabei, mindestens zehn Opfer wurden in Krankenhäuser gebracht, unter ihnen zwei Kinder. Der Mann wurde schließlich von zwei Polizisten getötet.



Nach Polizeiangaben hatte der Schütze drei Waffen bei sich gehabt. Ein Nachbar sagte US-Medien, der Mann habe oft mit Waffen hantiert und Menschen in der Nachbarschaft drangsaliert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden