Mo, 18. Dezember 2017

Nach vier Jahren:

16.11.2017 06:40

Ring-Adresse findet nach vier Jahren Nachmieter

Die noble Adresse Schottenring 19 in der City hat nach vier Jahren intensiver Suche einen Nachmieter gefunden. Seit das Traditionscafé 2013 seine Pforten geschlossen hat, steht die Luxus-Immobilie leer. Seit Ende Oktober residiert dort nun der erste Store einer skandinavischen Möbelkette.

Leerstand Für den neuen Nachmieter sanierte man das Erdgeschoß auf höchstem Niveau. Im Zuge der Modernisierung wurden in der Ringstraßen-Immobilie unter anderem Lüftung und Heizung erneuert. Interessenten gab es von Anfang an. "Uns ist es wichtig, dass wir einen verlässlichen Partner haben", betont Architekt Martin Schwanzer im "Krone"-Gespräch.

Nach vier Jahren haben sie nun einen Nachmieter gefunden, der auch gut in die Gegend passt. Rund um den Schottenring haben sich noble Möbel-Marken ansässig gemacht, und der neue und erste "Bolia"-Store in Österreich ergänzt das Wiener Angebot in Sachen skandinavisches Design.

Letzte Überreste vom ehemaligen Café Schottenring gibt es allerdings noch. Obwohl die Wiener Institution seit vier Jahren keinen Häferlkaffee serviert, ist die Homepage immer noch online und lockt Besucher mit Gratis-WLAN.

Kathi Pirker, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden