Do, 23. November 2017

Mädchen verprügelt

14.11.2017 07:12

Mutter, Tochter und Sohn als Schlägertrupp

Der Überfall auf eine 16-Jährige und deren 18 Jahre alten Freund am späten Samstagabend im Kärntner Feldkirchen ist geklärt: Wie berichtet, waren die beiden von zwei Frauen und einem Mann brutal zusammengeschlagen worden. Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass es sich bei dem Schlägertrupp um Mutter, Tochter und Sohn handelt.

Abgespielt hat sich alles so: Das Mädchen (16) und ihr Freund (18) waren im Stadtgebiet von Feldkirchen unterwegs und stritten sich mit drei vorerst Unbekannten - zwei Frauen und einem Mann. Auch Alkohol soll im Spiel gewesen sein. Was mit Beschimpfungen anfing, endete aber in einer brutalen Schlägerei. Das Mädchen darf das Krankenhaus erst am Dienstag wieder verlassen.



Augenzeugen beobachteten die Szenen von einem nahen Balkon, auch Videoaufnahmen gibt es. Dank deren Beschreibung, mithilfe von Facebook-Fotos sowie Aussagen von Lokalbetreibern konnten die Täter bald gefunden werden: eine Mutter (48) mit Tochter und Sohn (28 und 21).

Verdächtige streiten Attacke bislang ab
"Noch streiten sie ab, handgreiflich geworden zu sein - es deutet aber alles darauf hin. Die Videos von dem Vorfall werden uns näheren Aufschluss geben", erklärt Polizist Manuel Liegl.

Clara Milena Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden