Do, 23. November 2017

25 Festnahmen!

13.11.2017 12:18

Nigerianer schmuggelten kiloweise Drogen nach Wien

Ermittlungserfolg der Wiener Polizei: Beamten gelang es dank umfangreicher Erhebungen, eine Drogenbande dingfest zu machen, die seit Ende 2015 Kokain und Heroin nach Österreich geschmuggelt hatte. Den Tätern konnte die Einfuhr von zumindest 58 Kilogramm Drogen nachgewiesen werden, der Straßenverkaufswert beträgt rund 30 Millionen Euro. Überdies konnten auch mehr als 20 Kilo Suchtgift sichergestellt werden. Der Organisator - ein 45-jähriger Nigerianer -, vier Großverteiler sowie 20 Kuriere wurden festgenommen.

Bereits Ende des Jahres 2016 hatte die Wiener Polizei - wie berichtet - einen Drogenring zerschlagen können. Bald darauf langten jedoch Hinweise auf eine Neuformierung der Gruppe ein, erneut begannen die Beamten des Landeskriminalamtes Außenstelle West mit der akribischen Ermittlungsarbeit - mit Erfolg. Auch der neu formierte Drogenring sei nun von der Exekutive zerschlagen worden, hieß es am Montag bei einer Pressekonferenz.

Drogen von "Bodypackern" nach Österreich gebracht
Das Suchtgift wurde großteils von sogenannten Bodypackern in ihren Körpern von den Niederlanden sowie Spanien über Umwege nach Österreich transportiert, erläuterte Georg Rabensteiner, Leiter der Außenstelle West. Bei den Verdächtigen handelt es sich großteils um Asylwerber aus Nigeria.

Mehr als 20 Kilogramm Suchtgift - rund 17 Kilo Kokain sowie drei Kilo Heroin - konnten im Zuge der Erhebungen sichergestellt werden. Alleine dadurch "verhinderten die Ermittler den Verkauf von hochgerechnet 1,7 Millionen Suchtgiftkugeln, die für den Straßenverkauf in den umliegenden Bundesländern, vorwiegend aber für den Straßenverkauf in Wien gedacht waren", hieß es seitens der Polizei. Zusätzlich konnte der Bande der Transport von insgesamt 58 Kilo Drogen mit einem Straßenverkaufswert von mindestens 30 Millionen Euro nachgewiesen werden.

Die Verdächtigen zeigten sich bislang großteils nicht geständig. Über die meisten von ihnen sei bereits die U-Haft verhängt worden. Der 45-jährige Kopf der Bande konnte noch in den Niederlanden gefasst werden. Er wurde bereits nach Österreich ausgeliefert und sitzt ebenfalls in Wien in U-Haft.

Pürstl: "Ermittler vollbrachten großartige Leistung"
"Die Ermittler des Landeskriminalamts Außenstelle West haben dank eines guten kriminaltaktischen Vorgehens eine großartige Leistung vollbracht", bedankte sich Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl bei den Beamten.

"In diesem Fall ist deutlich zu erkennen, dass die Wiener Polizei fest entschlossen gegen den organisierten Drogenhandel vorgeht. Die Ermittlungen gegen Hintermänner werden auch in Hinkunft ebenso konsequent betrieben werden wie die Bekämpfung des offenen Straßenhandels."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden