Sa, 18. November 2017

Bottas auf der Pole

11.11.2017 18:29

Blitz-Unfall von Hamilton im Brasilien-Qualifying

Weltmeister Lewis Hamilton ist am Samstag im Qualifying für den Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo schon nach wenigen Minuten durch einen krassen Unfall ausgeschieden! Der Mercedes-Pilot, dessen Teamkollege Valtteri Bottas später immerhin die Polepoisition holte, rutschte in einer Kurve mit hoher Geschwindigkeit von der Strecke und prallte in die Reifenstapel-Streckenbegrenzung.

Der Brite, der das vorletzte Saisonrennen am Samstag damit von weit hinten in Angriff nehmen muss, stieg wenig später offenbar unverletzt aus dem demolierten Rennwagen. "Das war mein Fehler, das war meine Schuld. Solche Dinge passieren", gab sich der im Gegensatz zu seinem Mercedes-Boliden unversehrt gebliebene Brite selbstkritisch. Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda berichtete über großen Unmut von Hamilton. "Er ärgert sich so maßlos über seinen Fehler. Ein Fehler in der Phase ist blöd. Jetzt ist er Letzter, das Rennen wird sehr schwer für ihn", meinte Lauda zum ORF-Fernsehen.

Bottas auf der Poleposition vor den Ferraris
Die Poleposition für den Grand Prix von Brasilien am Sonntag (17 Uhr/MEZ) holte sich ungeachtet dessen der Finne Bottas. Der Mercedes-Fahrer fuhr im Qualifying vor den beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen Bestzeit. Für Vettel und Bottas geht es noch um den Vizeweltmeistertitel, der Deutsche liegt vor den letzten beiden Saisonbewerben 15 Punkte vor dem Finnen.Fürs Erste nutzte Bottas jedenfalls die Gunst der Stunde und so startet er zum dritten Mal in seiner Karriere von ganz vorne. "Das war eine super Runde. Schade, dass Lewis gleich am Anfang abgeflogen ist", meinte der Finne. Aus der zweiten Reihe starten Räikkönen im zweiten Ferrari und Red-Bull-Mann Max Verstappen. "Es wird eng mit Ferrari", prophezeite Bottas.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie die Highlights vom jüngsten Formel-1-GP der USA!

Das Ergebnis:
1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 1:08,322 Minuten
2. Sebastian Vettel (GER) Ferrari + 0,038 Sekunden
3. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,216
4. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,603
5. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +1,008
6. Sergio Perez (MEX) Force India +1,276
7. Fernando Alonso (ESP) McLaren +1,295
8. Nico Hülkenberg (GER) Renault +1,381
9. Carlos Sainz (ESP) Renault +1,483
10. Felipe Massa (BRA) Williams +1,519 (alle in Q3)
11. Esteban Ocon (FRA) Force India 1:09,830 Min.
12. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:09,879
13. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren 1:10,116
14. Kevin Magnussen (DEN) Haas 1:10,154
15. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso - keine Zeit (alle in Q2)
16. Pascal Wehrlein (GER) Sauber 1:10,678
17. Pierre Gasly (FRA) Toro Rosso 1:10,686
18. Lance Stroll (CAN) Williams 1:10,776
19. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:10,875
20. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes - keine Zeit nach Unfall (alle in Q1)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden