So, 19. November 2017

Urgestein tritt ab

11.11.2017 16:21

Mit Feuerwerk in die Pension

ORF-Urgestein Reinhard Waldenberger geht am 31. Dezember in Pension. Wer seine Nachfolge als Programmchef von Radio Oberösterreich antreten wird, ist völlig offen. Die besten Chancen soll aber eine Frau haben.

Keine Eile scheint ORF-Landesdirektor Kurt Rammerstorfer bei der Ausschreibung für den Posten des Programmchefs von Radio Oberösterreich zu haben. Nach 19 Jahren im Amt wird  Reinhard Waldenberger am 31. Dezember zum letzten mal das Studio betreten - und damit sein Dienstverhältnis bis zum letztmöglichen Tag auskosten. "Das ist mir wichtig. Ich habe auch bewusst am 1. Mai 1988, dem Tag der Arbeit, zu arbeiten begonnen", schmunzelt der  begeisterte Mercedes-Fahrer und noch viel größere LASK-Fan.

Geburtstag am 29. Dezember
Viele seiner Kollegen haben eigentlich mit "Waldis" Abschied am 29. Dezember gerechnet. Da vollendet er seinen 65. Geburtstag. Viele sind nun auch auf die Kür des Programmchefs gespannt. Zuletzt gab es eindeutige Signale, dass es eine Frau werden muss. "Diese Anordnung kam aus Wien", so ein ORF-Insider.

46-Jährige ist Favoritin
Als aussichtsreichste Kandidatin auf das Chef-Mikro von Waldenberger wird Moderatorin Jutta Mocuba gehandelt - siehe Karikatur. Die 46-Jährige ist seit 2000 an Bord. Seit 2006 moderiert sie unter anderem Oberösterreich heute. Chancen werden aber auch noch Moderatorin Maria Theiner eingeräumt.

Männer in den Außenseiterrollen
Mit Gernot Hörmann, Michael Trnka und Klaus Obereder - derzeit Chef vom Dienst beim Fernsehen - sind drei Herren in den Außenseiterrollen. Wobei Letzterer dafür als Nachfolger  von Rammerstorfer gehandelt wird. Dass aber ein externer Kandidat das Rennen machen könnte, ist nicht ausgeschlossen.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden