Di, 21. November 2017

24-Sunden-Betreuung

10.11.2017 13:00

„Wir brauchten Hilfe!“

Der 73-jährige Hermann K. und seine 69-jährige Frau Franziska leben mittlerweile schon 43 Jahre in ihrem Haus in Niederösterreich. Sie haben dort auch vier Kinder großgezogen. Allerdings wohnen Franziska und Hermann nun schon längere Zeit alleine, weil die Kinder weggezogen sind und eigene Familien haben.

Leider stellten sich nach und nach bei beiden gesundheitliche Probleme ein. Wie nun dennoch ein sehr positiver Lebensabschnitt begann, erzählt das Ehepaar im Gespräch mit Reinhard Rodlauer. Hermann K.: "Ich habe nach und nach einen immer höheren Blutdruck bekommen und muss nun sehr genau darauf achten, dass er nicht weiter steigt. Neben der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten und täglichen Blutdruckkontrollen spielt auch eine Umstellung der Ernährung eine große Rolle. Das schaffen meine Frau und ich aber nicht mehr ausreichend. Franziska K. begründet: "Ich war mein Leben lang auf den Beinen. Schließlich waren vier Kinder zu betreuen, während mein Mann gearbeitet hat. Aber jetzt habe ich es schon recht schwer mit dem Gehen - ich bin bereits auf einen Rollator angewiesen. Die Sturzgefahr Tätigkeiten im Haushalt wie zum Beispiel Kochen nur noch eingeschränkt ausüben."

Wie haben Sie diese Situation letztlich doch zufriedenstellend bewältigt?
Hermann K.: "Wir sind Abonnenten der ,Kronen Zeitung‘ und lesen daher auch die Kolumne ,Gepflegt in Österreich‘. Das brachte uns auf den Gedanken, eine 24-Stunden-Betreuung zu organisieren. Wir riefen die zuständige Agentur unter 0800 070 170 an und wurden bereits nach zwei Tagen für ein Erstgespräch von einer netten Dame besucht. Danach stand unsere Entscheidung fest!" "Die ehrliche und aufgeschlossene Art von Frau Christina war für uns ausschlaggebend", bestätigt Franziska K.: "Besonders wichtig war die Zusage, einen persönlichen Kundenbetreuer zu haben. Das bewährt sich jetzt schon seit einigen Monaten hervorragend: Wo immer ein Problem auftaucht oder Fragen zu klären sind, steht uns eine Betreuerin am Mobiltelefon sofort zur Verfügung. Das gibt uns ein Gefühl der Sicherheit! Es gibt nichts Schlimmeres, als keine Hilfe zu erhalten, wenn man sie dringend braucht."

Reinhard Rodlauer*, Kronen Zeitung

*Reinhard Rodlauer ist Pflege-Sachverständiger und Geschäftsführer einer Agentur für 24-Stunden-Pflege. Er stellt in der "Krone" Erfahrungsberichte von betroffenen Menschen vor. Möchten Sie ihm Ihre Geschichte übermitteln, so schreiben Sie bitte an: 24stunden@rodlauer.com; weitere Informationen unter: www.24-stunden-pflege-rodlauer.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden