Fr, 24. November 2017

Nach Knöchelbruch

10.11.2017 11:59

Wunder perfekt! Hirscher startet im Levi-Slalom

Also doch! Österreichs Ski-Star Marcel Hirscher wird beim Weltcup-Slalom in Levi am Sonntag starten. Zuletzt war lange über seine Comeback-Pläne spekuliert worden. Jetzt ist das Wunder perfekt. Nur 87 Tage nach seinem Knöchelbruch kehrt der Salzburger in den Weltcup zurück. Oben im Video sehen Sie, wie Hirscher zum Sportler des Jahres geehrt wird.

Nach dem Training am Freitagvormittag auf der Reiteralm hat sich Marcel Hirscher entschieden. Der sechsfache Gesamt-Weltcup-Sieger und Weltmeister soll noch am Freitag in den Flieger Richtung Levi steigen. Der Salzburger weiß jedoch: "Ich werde es probieren, aber man darf sich diesmal wirklich nicht allzu viel erwarten."

Schmerzmittel tabu
Denn die Schmerzen im linken Knöchel, den er sich am 17, August brach, sind nach wie vor akut. Und Schmerzmittel weiter absolut tabu. Die letzten Trainingstage auf der Reiteralm waren eine Achterbahnfahrt, Rückschläge und Hoffnungsschimmer wechselten einander fast stündlich ab.

Warum es der 28-Jährige, der nur vier Tage Stangentraining in den Beinen hat, in Levi trotzdem probiert? Weil Hirscher unter Wettkampfbedingungen einen Härtetest absolvieren, einen ersten großen Schritt Richtung alter Form machen möchte. Und somit trotz Verletzung kein Rennen versäumt! Der Riesentorlauf in Sölden war ja wegen Windböen von bis zu 120 km/h abgesagt worden.

Die Erinnerungen an Lappland sind hervorragend, in Levi siegte Hirscher schon zweimal: 2013 und 2016! Als Siegprämie gibt’s hier auch immer die Patenschaft für ein Rentier. Marcels vierbeinige Freunde tragen die Namen "Ferdl" und "Leo".

Die Abschieds-Tournee von Kirchgasser
Den Auftakt ins Levi-Wochenende machen schon am Samstag die Damen. Dabei startet Michaela Kirchgasser ihre Abschieds-Tournee, mit dem Ende der Olympia-Saison tritt die Salzburgerin ja zurück. Für Sentimentalitäten ist bei "Kirchi" derzeit überhaupt noch kein Platz: "Ich bin voll aufs Rennfahren fokussiert. Weil ich spüre, dass ich es nach wie vor drauf habe!"   Als Top-Favoritin geht einmal mehr US-Slalom-Wunderkind Mikaela Shiffrin ins Rennen.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden