Di, 21. November 2017

Blitzcoup in Mils

10.11.2017 09:19

Bankomat-Knacker erbeuteten Zigtausende Euro

Zwei Minuten - und alles war vorbei! In einer wahren Blitzaktion knackten in der Nacht auf Dienstag drei bis dato unbekannte Ganoven den Bankomaten der Raika-Filiale in Mils bei Hall! Dem rabiaten Trio gelang daraufhin mit Zigtausenden Euro die Flucht - eine Alarmfahndung verlief erfolglos. Zeugen werden gesucht!

Da waren echte Profis am Werk, ist aus Ermittlerkreisen zu hören. Wie erst am Donnerstag bekannt wurde, drangen die drei Unbekannten bereits am Dienstag gegen 1.50 Uhr in das Foyer der Raika-Filiale ein und knackten mit Brachialgewalt den Standbankomaten auf. Ein Blitzcoup! "Die Tat erfolgte innerhalb kürzester Zeit. Zwei bis drei Minuten, viel länger dauerte die Aktion wohl nicht", schildert Polizei-Sprecher Stefan Eder im Gespräch mit der "Krone".

Trotz Alarmauslösung kein Fahndungserfolg

Obwohl der Alarm sofort ausgelöst wurde, hatten die Ganoven genug Zeit, um den Geldautomaten regelrecht leerzuräumen. Wie viel das Trio genau erbeutete, will die Polizei "aus taktischen Gründen" nicht verraten. Dem Vernehmen nach seien die Höhe der Beute sowie der Sachschaden insgesamt im höheren fünfstelligen Bereich anzusiedeln.

So schnell die Unbekannten gekommen sind, so rasch waren sie nach dem Coup auch wieder weg. Eine Alarmfahndung im Nahbereich des Tatortes musste noch in der Nacht ergebnislos abgebrochen werden.

Schlechte Videobilder erschweren Polizeiarbeit

Hinweise zu den drei Tätern gibt es bisher nicht. Auch die Bilder aus der Videoüberwachung werden der Polizei wohl nicht wirklich weiterhelfen. "Die Aufnahmen sind leider sehr schlecht", erklärt Eder.

Daher hofft die Polizei auf Zeugen. "Jedes noch so kleine Detail kann uns helfen. Vielleicht ist in dieser Nacht ja jemandem etwas aufgefallen. Verdächtige Personen oder Autos, die zu schnell gefahren sind." Hinweise an das LKA Tirol unter: 059 133-70 3333.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden