So, 19. November 2017

Große Ziele

09.11.2017 19:25

Sebastian Vettel ist schon im WM-Modus für 2018

Sebastian Vettel befindet sich schon im Formel-1-Titelkampf 2018. "Alles, was wir dieses Jahr noch lernen können, können wir mitnehmen ins nächste Jahr. Deswegen wäre es jetzt falsch, vom Gas zu gehen", sagte der Ferrari-Star am Donnerstag vor dem Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo. "Ein neues Rennen, eine neue Herausforderung, vieles, auf das man sich freuen kann."

Vettel verpasste den WM-Titel heuer nach einer schwächeren zweiten Saisonhälfte mit eigenen Fehlern, aber auch technischen Problemen mit seinem Auto. Der Kampf um den fünften Titel nach seinen Serien-Triumphen 2010 bis einschließlich 2013 mit Red Bull wird 2018 nicht leichter. Im nächsten Jahr dürfte auch noch mehr mit Vettels ehemaligem Team und Mexiko-Sieger Max Verstappen zu rechnen sein. "Je enger, desto mehr Spaß macht es zu fahren und für die Zuschauer", sagte Vettel.

Bei Misserfolg ist der Spaß aber vorbei. Erst recht bei Ferrari-Chef Sergio Marchionne, der nach den schriftlichen Glückwünschen bei den Siegen in der ersten Jahreshälfte nachher auch nicht mit öffentlicher Kritik sparte. "Das Ziel ist, nächstes Jahr stärker zurückzukommen und eine noch bessere Saison zu haben", sagte Vettel.

Hamilton will bei Vettels Versuch einer Selbst-Therapie durch Erfolge aber nicht mitmachen. Der 32-jährige Brite hat nichts von seinem Erfolgshunger eingebüßt, so sehr er das Gefühl, als Weltmeister ins Fahrerlager zu kommen, auch genoss. Im Gegenteil. "Ich will den Druck so hoch halten wie im ganzen Jahr", betonte Hamilton. "Ich habe heuer eine neue Liebe zum Rennfahren entdeckt." Zwischen den Rennen nahm sich Hamilton einmal mehr eine Auszeit und war auf dem Machu Picchu in Peru.

Klar ist, dass auf dem Autodromo Jose Carlos Pace und zwei Wochen später beim Finale in Abu Dhabi sowohl Vettel und Hamilton als auch Verstappen einen Vorgeschmack auf 2018 geben wollen. Keiner wird sich mit dem bitteren Gefühl einer Niederlage in die lange Pause bis zum Saisonstart im März 2018 in Australien verabschieden wollen. Man könne "extrem viel" Schub fürs nächste Jahr mitnehmen, meinte Vettel.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden