So, 19. November 2017

Geschäfte bleiben zu

09.11.2017 18:15

24. Dezember ist dem Lebensmittelhandel „heilig“

Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen schon bald, in Linz steht schon der Christbaum! Unübersehbar: Weihnachten nähert sich in großen Schritten. Bereits fix: Am 24. Dezember ist es heuer nicht möglich, in den letzten Stunden vor der Bescherung noch Geschenke und Lebensmittel einzukaufen. Vom Handel gab es auch kein Interesse, gegen die geltende Sonntagsregelung Sturm zu laufen.

"Aufsperren oder nicht?", lautet die Frage, über die in Deutschland seit Wochen von den Konsumenten und dem Lebensmittelhandel diskutiert wird. Mittlerweile winken immer mehr Handelsketten ab und sagen: "Uns ist der 24. Dezember heilig - die Läden bleiben dicht!" Dabei dürften sie von 10 bis 14 Uhr aufsperren.

Maximarkt sperrt am 23. früher auf
Und wie sieht die Lage bei uns aus? In Österreich ist das Einkaufen am Sonntag grundsätzlich verboten, für Bahnhöfe und Geschäfte in Tourismusregionen gibt es aber Ausnahmen. Doch auch bei uns sind sich die großen Ketten, wie etwa Hofer, Billa, Penny und Lidl, einig: Der 24. Dezember bleibt "heilig". Bedeutet: Für die Feiertage muss am 23. Dezember alles eingekauft sein, erst am 27. Dezember gibt’s dann die nächste Chance. Maximarkt-Geschäftsführer Thomas Schrenk rechnet daher am Samstag, 23. Dezember, mit einem Mega-Ansturm: "Wir öffnen deshalb an dem Tag eine halbe Stunde früher als sonst."

Bäckereien geöffnet
Bäckereien und Tankstellenshops haben auch heuer am Heiligen Abend geöffnet - nur ist früher Schluss als an einem "normalen" Sonntag. So werden die Geschäfte von Resch & Frisch spätestens um 14 Uhr zugesperrt. Zur gleichen Uhrzeit ist für die Spar-Filiale am Linzer Hauptbahnhof Schluss - es ist der einzige Standort der Handelskette, der in Oberösterreich am 24. Dezember geöffnet ist.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden