Mi, 13. Dezember 2017

Hit gegen Neuseeland

09.11.2017 20:10

Peru: 700.000 Ticket-Anfragen für Play-off-Match

Peru könnte sich gegen Neuseeland nach 35 Jahren wieder für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Daher gehen in Südamerika die Wogen hoch. Wie die peruanische Zeitschrift "Depor" berichtet, wollen rund 700.000 Fans zum Play-Off-Spiel nach Lima. Der Haken an der Sache ist, dass nur 50.000 im Stadion Platz haben.

Für ein wenig Empörung in Peru sorgte auch die Nachricht, dass den Fans lediglich 20.000 Tickets zur Verfügung stehen, der Rest wird an Sponsoren und Gäste-Anhänger ausgehändigt. Dazu kommt, dass die meisten peruanischen Fans, die die Mannschaft nach Neuseeland begleiten wollten, so schnell kein Visum bekamen. Viel Zeit hatten sie nicht: Das Stadion in Wellington mit der Kapazität von 38.000 Zuschauern ist für Samstag restlos ausverkauft.

Trotzdem spricht vieles für die Südamerikaner, außer dass ihr wichtigster Spieler Paolo Guerrero (Ex-Bayern und Ex-HSV) wegen Dopings gesperrt ist...

Tamas Denes
Tamas Denes
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden