Mi, 17. Jänner 2018

Licht ins Dunkel

10.11.2017 23:01

ORF-Boss staunte: "So viel Geld mit Zündern?"

Seit 30 Jahren unterstützt "Sirius Match Austria" mit der bekannten Zündholzaktion die Initiative "Licht ins Dunkel". Geschäftsführer Rupert Waranitsch sinniert anlässlich des Jubiläums im krone.tv-Studiogespräch mit Michael Fally über die Anfänge und das Grundprinzip der Aktion, die inzwischen schon 3,2 Millionen Euro für "Licht ins Dunkel" erwirtschaftete. Und er erklärt, warum der ehemalige ORF-General Ernst Wolfram Marboe sich bei ihm entschuldigte.

Seit 30 Jahren unterstützt "Sirius Match Austria" mit der bekannten Zündholzaktion die Initiative "Licht ins Dunkel". Geschäftsführer Rupert Waranitsch sinniert anlässlich des Jubiläums im krone.tv-Studiogespräch mit Michael Fally über die Anfänge und das Grundprinzip der Aktion, die inzwischen schon 3,2 Millionen Euro für "Licht ins Dunkel" erwirtschaftete. Und er erklärt, warum der ehemalige ORF-General Ernst Wolfram Marboe sich bei ihm entschuldigte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden