So, 19. November 2017

Neuer für „My Esel“

08.11.2017 16:07

Skier mit Holzfahrrad getauscht

Statt auf einem Standard-Bürosessel sitzt Heinz Mayrhofer auf Paletten. Vor ihm stehen zwei Bildschirme, auf denen auch die Silhouette eines Fahrrades zu sehen ist. Seit sechs Wochen arbeitet der ehemalige Fischer-Sports-Entwicklungschef nun für Holzfahrrad-Hersteller "My Esel" in Linz.

Fast 20 Jahre lang drehte sich bei Heinz Mayrhofer alles um Wintersport, arbeitete er für Sportausrüster Fischer und leitete bei den Innviertlern die Produktentwicklung. Anfang Oktober tauschte er allerdings Skier mit dem Rad ein. Mayrhofer wechselte zum Viereinhalb-Mann-Betrieb "My Esel", treibt in Linz die Entwicklung des individuellsten Fahrrad der Welt voran.

"Jahr ist sehr gut gelaufen"
Der "My Esel" wird aus Holz hergestellt, ist von den Abmessungen völlig auf den Fahrer zugeschnitten und wird in Österreich produziert. Dank verschiedener Förderungen durch die Europäische Union, die Forschungsförderungsgesellschaft und dem Austria-Wirtschaftsservice geht in puncto Neuheiten viel voran. "Wir tüfteln an Entwicklungen im Hightech-Bereich", so Geschäftsführer Christoph Fraundorfer, der feststellt: "Das Jahr ist heuer sehr gut gelaufen."

Version fürs Gelände
Die Linzer basteln am Prototypen in Richtung Leichtbau. Holz soll weiterhin das Material sein, um das sich alles dreht. Weil man aber auch mit dem Rennsport liebäugelt, wird an carbonverstärkten Fahrrädern gebastelt. Bereits fix: Nächstes Jahr wird "My Esel" auch offroad-tauglich. "Wir wagen uns ins Gelände", bestätigt Fraundorfer. Von Bremsen bis zu den Reifen - dafür musste einiges angepasst werden. Auch sollen 2018 alle Modelle als E-Bikes angeboten werden.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden