Do, 23. November 2017

Formalfehler?

08.11.2017 14:03

Wegen Behrami: Udinese droht Schweiz vor Play-off

Ein angeblicher formeller Fehler sorgt vor dem WM-Play-off-Hinspiel des Schweizer Nationalteams in Nordirland für Wirbel. Udinese wollte beim Schweizerischen Fußballverband (SFV) die sofortige Rückkehr des angeschlagenen Valon Behrami erzwingen. Der Serie-A-Klub behauptete, der SFV habe das Aufgebot für die beiden Play-off-Spiele erst am 27. Oktober und damit fünf Tage zu spät erlassen.

Schon vor dem Abflug nach Belfast hatte sich Behrami einem weiteren medizinischen Untersuch bei seinem Arbeitgeber unterziehen müssen. Es ging dabei um die Oberschenkelverletzung des Mittelfeldspielers, die gemäß Udinese einen Einsatz mit dem Nationalteam nicht zulässt.

Der Klub drohte in diesem Fall mit Konsequenzen: "Falls der Spieler nicht freigegeben oder trotz der Umstände eingesetzt wird, behält sich Udinese Calcio das Recht vor, wegen Verletzung der FIFA-Regeln sämtliche zivil- und sportrechtlichen Mittel auszuschöpfen."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden