Di, 21. November 2017

„One apple a day“

10.11.2017 06:00

Äpfel beliebtestes Obst der Österreicher

Das beliebteste Obst der Österreicher sind Äpfel. 90 Prozent gönnen sich hin und wieder Jonagold, Gala und Co. Knapp hinter dem Kernobst folgen Bananen, Erdbeeren, Weintrauben und Himbeeren. Abgeschlagen auf Platz zehn liegen Birnen.

Zur Beliebtheit des Apfels könnte auch beitragen, dass ihm von drei Vierteln zugeschrieben wird, gesund zu sein. Tatsächlich weisen Äpfel einen hohen Gehalt an Ballast- und Vitalstoffen wie Kalium auf und stärken das Immunsystem. Auch reduziert regelmäßiger Genuss das Risiko von Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes mellitus und Krebs.

Hingegen scheiden sich die Geister, welche Farbe zu bevorzugen sei. Laut Integral-Umfrage lieben 41 Prozent mehrfarbige Äpfel, etwas weniger (31 Prozent) mögen rote am liebsten und ein Fünftel stimmt für die grüne Variante.

Die sehr gesunde Schale wird von beachtlichen 88 Prozent mitverspeist, jedoch verschmähen 71 Prozent das Kerngehäuse. Vier von zehn Befragten stehen auf süße Äpfel, ein knappes Drittel mag es sauer, dem Rest ist es offenbar egal.

Praktisch jeder (92 Prozent) hat schon einmal Äpfel frisch von einem Baum gepflückt. Ob es sich dabei um den eigenen Baum handelt, ist offenbar ziemlich egal. Die Hälfte der Pflücker hat sich dabei schon einmal bei fremdem Eigentum bedient, vorzugsweise jenem des Nachbarn.

Bei der Herkunft der gekauften Äpfel zeigen sich die Österreicher recht heimatbewusst: 92 Prozent ist es wichtig, dass diese aus der Alpenrepublik stammen, am besten aus der eigenen Region (88 Prozent). Eine Vorgabe, die von Bananen (Platz 2) wohl nur schwer zu erfüllen ist.

Äpfel nicht nur schnelle Zwischenmahlzeit
Als Multitalent in der Küche - ist er doch für Salate, Süßspeisen, Säfte und Beilagen gut geeignet - harmoniert der Apfel besonders gut mit verschiedenen Gewürzen wie Vanille, Muskat oder Zimt. Wichtig ist, Äpfel richtig zu lagern: Da die Früchte Ethylen abgeben, sollten sie nicht neben anderen Obstsorten platziert werden. In luftigen, kühlen Räumen bleiben sie lange knackig.

Tipp: Ein "Krone"-Leserrezept finden Sie hier!

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden