Diana Schnierer

Musical-Star: „Ich wohne gerne in Wien“

Diana Schnierer (21) wurde in der Slowakei geboren und interessierte sich schon seit frühester Kindheit für Gesang und Tanz. Seit 2014 studiert sie "Musikalisches Unterhaltungstheater" an der MUK Universität in Wien, aktuell brilliert sie in der Rolle der Sarah in "Tanz der Vampire" am Ronacher. City4U traf die junge Musical-Darstellerin zum Interview.

"Es war schon immer mein Traum, auf so einer großen Bühne zu stehen", schwärmt Musical-Darstellerin Diana Schnierer ob ihres aktuellen Engagements im City4U-Talk. Das Kult-Musical "Tanz der Vampire", in welchem sie in der Rolle der Sarah fast jeden Abend das Publikum begeistert, kannte die gebürtige Slowakin davor jedoch gar nicht. "Ich habe die Musik dazu zum ersten Mal in Wien gehört und mich gleich verliebt."

"Das Theater gibt mir jedes Mal viel Energie"
Die Studentin erzählt: "Als dann die Audition war, bin ich hin, habe gesungen, war plötzlich in der zweiten Runde und dann im fixen Cast. Das war eine Riesenüberraschung!" Nach wie vor ist sie sehr stolz auf diesen Erfolg. "Ich liebe meine Rolle! Sie entwickelt sich durch das Stück und ich kann so viele Facetten zeigen. Es ist so toll, jeden Tag auf der Bühne zu stehen. Das Theater gibt mir jedes Mal unglaublich viel Energie."

War sie bei der Generalprobe nach eigenen Angaben noch "unglaublich nervös", so bezeichnet Diana die Premiere als den "wohl schönsten Moment" ihrer jungen Karriere. Mittlerweile freut sie sich auf jeden einzelnen Abend, an dem sie vor Publikum spielen kann.

Sprachtraining
Um das Stück auch auf Deutsch performen zu können, hatte Diana einen eigenen Sprachcoach an ihrer Seite. "Wir haben die Aussprache trainiert. Wobei ich ehrlich sagen muss: Auf Deutsch zu singen, ist leichter, als auf Deutsch zu sprechen."

Das Training machte sich bezahlt. Die Kritiken sind alle positiv, das Publikum ist jeden Abend aufs Neue begeistert. Freizeit bleibt da wenig, zumal Diana nebenbei weiterhin studiert. "Ich möchte mein Studium unbedingt fertig machen." Dafür ist eine gute Zeiteinteilung notwendig: "Ich stehe um acht Uhr auf, mache etwas Sport und gehe dann auf die Uni. Nach der Uni bin ich im Theater. Zugegeben. Mir macht das wenig. Ganz im Gegenteil. Manchmal bin ich ein richtiger Plan-Freak", erzählt sie lachend.

"Wien ist eine tolle Stadt"
Ebenso verliebt ist sie in Wien. "Die Stadt ist toll! Ich mag vor allem die Architektur." Ihr Lieblingsplatz? "Der Stephansdom. Und natürlich auch Schönbrunn!" Sie wohnt alleine in der Bundeshauptstadt, die Eltern sind in der Slowakei. Zu Weihnachten hat sie ein paar Tage spielfrei und freut sich schon auf ihr Zuhause und ihre Familie.

Ihre Traumrolle? "Ich liebe Romeo und Julia. Einmal die Julia zu spielen, wäre schon toll. Und wenn ich älter bin, vielleicht einmal eine Rolle in Chicago." Gerne würde sie auch in anderen Ländern auf der Bühne stehen. "Als Kind habe ich von London geträumt. Aber ich muss nun sagen: Ich liebe Wien!"

November 2017

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr