Sa, 25. November 2017

Hoher Finderlohn

08.11.2017 09:35

Kater „Busa“ in der Steiermark verzweifelt gesucht

Dieses Tier wird mit so viel Liebe, so viel Verzweiflung und dennoch so viel Engagement gesucht, dass man sich wirklich wünscht, Kater "Busa" käme bald zu seiner Familie zurück! Er ist schon am 19. September in Gleisdorf in der Steiermark entlaufen, wird immer wieder gesehen. 500 Euro Finderlohn!

Was den Fall noch zusätzlich tragisch macht: Der Kater ist vor der Tierklinik Gleisdorf, in die das Frauerl schließlich mit ihm wollte, entlaufen - das ist eine Gegend, die der scheue Kerl überhaupt nicht kennt! Seit Wochen ist er jetzt bereits unterwegs, bislang blieben aber alle Versuche, auch mit Fallen, anfüttern etc., ergebnislos.

Hinweise dringend erbeten
Immer wieder wird er gesichtet, vor allem in Wetzawinkel, im gesamten Raum, "aber bisher war alles erfolglos", sagt das Frauerl, das total am Ende ist, mittlerweile schon den hohen Finderlohn ausgesetzt hat, weil sie sich "Busa" so sehr zurück wünscht. Wer den großen weißen Kater mit den schwarzen Flecken und dem auffallenden schwarzen Schwanz mit weißer Spitze sichtet, möge sich bitte dringend bei Frau Ebner unter der Telefonnummer 0676/669 41 46 melden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).