Fr, 24. November 2017

Tragikomödie

08.11.2017 12:34

„Simpel“: Brüder-Duo macht Hamburg unsicher

David Kross ist Herausforderungen gewöhnt. Doch die Rolle des geistig behinderten Barnabas, genannt Simpel, nach dem Roman von Marie-Aude Murail, war auch für den 27-Jährigen etwas Besonderes. "Simpel sieht die Welt ganz anders, ist wahnsinnig offen für alles; er geht offen auf die Leute zu und ist sich seiner Außenwirkung nicht bewusst", erklärt er seine Faszination. Kinostart von "Simpel": 10. November.

Der 22 Jahre alte Simpel ist wegen Geburtskomplikationen geistig auf dem Stand eines dreijährigen Kindes geblieben. Zusammen mit seinem älteren Bruder Ben (Frederick Lau), der sich liebevoll um ihn kümmert und seiner Mutter (Anneke Kim Sarnau) lebt er in einem Dorf in Norddeutschland direkt hinterm Deich.

Die beschauliche Idylle wird je zerstört, als die Mutter stirbt und Simpel in ein Heim eingewiesen werden soll. Die einzige Person, die das verhindern kann, ist der Vater (Devid Striesow), zu dem die beiden seit langem keinen Kontakt mehr haben. Es beginnt eine abenteuerliche Odyssee in die Großstadt Hamburg, die die beiden auf eine harte Probe stellt.

Es ist eine großartige Geschichte von Liebe und Zuneigung zweier Brüder, die uns Regisseur Markus Goller ("Friendship") mit "Simpel" kredenzt. Eine berührende Tragikomödie, die von einem überzeugenden Cast um den herausragenden David Kross - Emilia Schüle und Axel Stein überzeugen in Nebenrollen - getragen wird. So macht trauriges Kino auf jeden Fall Spaß!

Ingemar Pardatscher
Ingemar Pardatscher
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden