So, 19. November 2017

Nach 90 Sekunden

07.11.2017 16:07

Unfassbarer K.-o.-Tritt begeistert Kampfsportszene

Tywan Claxton war gerade 90 Sekunden lang MMA-Fighter, als er die gesamte Kampfsportszene mit diesem "Move" (Video oben) eroberte! Er sprang auf seinen Gegner zu und setzte ihn mit einem eingesprungenen Knie-Kick an das Kinn k. o.!

Es war der spektakulärste Knockout dieser Saison, Gegner Jonny Bonilla-Bowmann wurde - Gott sei Dank - nicht schwer verletzt, war aber völlig aus dem Rennen. Er brauchte eine kleine Ewigkeit, um wieder auf die Beine zu kommen und in seine Ecke zu gehen.

Für den 24-jährigen Claxton war es in der MMA der allererste Kampf überhaupt gewesen - und ein einziger "Move" bei diesem "Bellator 186" genannten Event machte ihn sogleich zum großen Star. Und im Gegensatz zu seinem Gegner musste er im Anschluss an den Kampf auf dem Weg in die Kabine nicht gestützt werden …

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden