So, 17. Dezember 2017

"Gehe Problem an"

07.11.2017 10:21

Ben Affleck gelobt Besserung nach Grapsch-Taten

Der aktuelle Hollywood-Sexskandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein hat mittlerweile auch andere Promis in den Fokus gerückt. Neben Kevin Spacey gab es mittlerweile auch schon einige Anschuldigungen gegen BEn Affleck.

Nachdem der Schauspieler öffentlich seinen ehemaligen Kollegen Weinstein verurteilt hatte, kamen auch einige Beschuldigungen gegen den Hollywood-Star selbst auf: Er soll mehrere Frauen unsittlich berührt haben.

Schauspielerin vor laufender Kamera begrapscht
Im Jahr 2003 hatte die Schauspielerin Hilarie Burton sogar vor laufender Kamera begrapscht.

Nun erklärt der Leinwand-Held, dass er sich in Zukunft bessern will. Ben hatte sich schon früher für sein Verhalten entschuldigt und zeigte nun während einer Pressekonferenz für seinen neuen Film "Justice League" erneut Reue für seine Übergriffe.

"Muss mich mit meinem Verhalten beschäftigen"
"Ich muss mich mit meinem eigenen Verhalten beschäftigen und werde dafür sorgen, das Problem in Zukunft anzugehen", erklärte der "Batman"-Darsteller. Sexuelles Fehlverhalten müsse ein Thema sein, mit dem sich auch Männer auseinandersetzen, forderte der Frauenschwarm. Außerdem kündigte er an, alle Restzahlungen, die ihm noch aus Weinstein- und Miramax-Filmen zustehen, an Organisationen, die sich gegen Sexismus einsetzen, überweisen zu wollen.

Der dreifache Vater kämpft neben den Grapsch-Vorwürfen zurzeit auch wieder mit seiner Alkoholsucht. Seinen Entzug konnte er erst vor wenigen Wochen erfolgreich beenden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden