Mo, 11. Dezember 2017

Großer Umbruch

07.11.2017 11:39

ÖFB-Team: Nur noch 3 Spieler aus EM-Startelf dabei

Der Umbruch in der österreichischen Nationalmannschaft ist nicht nur auf den Trainerstab beschränkt. Mit dem neuen Teamchef Franco Foda (oben im Video) und seinen Assistenten Thomas Kristl und Imre Szabics gibt es auf der Bank neue Gesichter, doch auch das Team selbst ist im Vergleich zum Vorjahr kaum wiederzuerkennen.

Von jener Stammformation, die in der EM-Qualifikation neun Siege und ein Unentschieden einfuhr und vor knapp 17 Monaten das erste EURO-2016-Match gegen Ungarn bestritt, sind mit Julian Baumgartlinger, Marko Arnautovic und Aleksandar Dragovic nur noch drei Spieler in Marbella dabei.

Robert Almer, Martin Hinteregger, David Alaba und Florian Klein sind verletzt, Christian Fuchs, Zlatko Junuzovic und Martin Harnik traten zurück. Marc Janko wurde nicht für das Testspiel am 14. November im Wiener Happel-Stadion gegen Uruguay nominiert.

Vom aktuellen 24-Mann-Aufgebot waren in Frankreich neben Baumgartlinger, Arnautovic und Dragovic nur noch Heinz Lindner, Kevin Wimmer, Marcel Sabitzer und Alessandro Schöpf mit von der Partie. Die EM-Teilnehmer Sebastian Prödl und Stefan Ilsanker sind derzeit verletzt, werden aber nach ihrer Genesung wohl wieder in die ÖFB-Auswahl zurückkehren.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden