Fr, 15. Dezember 2017

Arterie zerfetzt

06.11.2017 22:22

Kuba: 22-Jähriger von Hai attackiert und getötet

Ein Hai hat in Kuba einen Mann getötet. Das Tier habe vor dem Strand von Guardalavaca im Osten der Karibikinsel eine Gruppe angegriffen, die nachts im Meer badete, berichtete die Lokalzeitung "Ahora" am Montag.

Demnach biss der Hai einem 22-Jährigen ins Bein. Andere Badegäste konnten das Tier vertreiben und den Verletzten an Land ziehen. Allerdings erlag der Mann später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

"Er kam hier schon unter schwerem Schock wegen Blutverlusts an. Er hatte eine tiefe Wunde im linken Oberschenkel. Auch die Arterie war betroffen", sagte der Arzt Enrique Remedios. "Leider ist er nach einigen Minuten gestorben."

Haiangriffe vor der Küste Kubas sind äußerst selten. In den vergangenen zehn Jahren wurden lediglich vier Attacken registriert.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden