Di, 12. Dezember 2017

Parken in Klagenfurt

06.11.2017 16:50

Skepsis gegenüber der grünen Langparkzone

Seit Montag stehen in Klagenfurt unbeliebte Parkplätze der Kurzparkzone als grüne Stellflächen für Langzeitparker zur Verfügung. Ob die verwaisten Parkplätze künftig stärker genutzt werden, muss sich erst zeigen. Montag blieben viele Stellplätze leer.

Mit der umstrittenen Ausweitung der Kurzparkzone sind gewisse Parkflächen in Randbereichen leer geblieben.

Seit Montag gilt jetzt die neue Regelung der Parkstraßen in Teilen folgender Straßen:

  • Deutenhofenstraße
  • Jahnstraße
  • Kraßniggstraße
  • Gabelsbergerstraße
  • Lastenstraße
  • August-Jaksch-Straße
  • und am Südbahngürtel

Die erlaubte Parkdauer wurde von drei auf 24 Stunden verlängert. Für vier Euro kann das Auto in den grünen Zonen den ganzen Tag abgestellt werden.

Trotz der günstigeren Tarife blieben viele der Stellflächen auch am Montag ungenutzt. Autolenker werden sich an die von blau auf grün umgefärbte Zone noch gewöhnen müssen.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden