Mi, 17. Jänner 2018

Mann wird Frau

06.11.2017 14:59

Erstes weibliches Mitglied für Londoner Herrenklub

Zum ersten Mal in seiner 149-jährigen Geschichte hat der exklusive Londoner Savile Club der Aufnahme eines weiblichen Mitglieds zugestimmt. Wie die britische Tageszeitung "Daily Telegraph" berichtete, darf ein aktuelles Klubmitglied auch nach seiner Geschlechtsumwandlung Teil der Herrenrunde bleiben. Der Vorstand des Savile Club habe den Verbleib der zukünftigen Frau einstimmig beschlossen.

"Er ist nicht als Frau in den Klub eingetreten, sondern als Mann. Es wäre ungerecht, diesen schrecklich netten Typen auszuschließen, nur weil er eine Frau geworden ist", sagte der ehemalige Klubvorsitzende Jerry Hayes dem "Daily Telegraph". Der Ausschluss des Mitglieds wegen der Geschlechtsumwandlung sei daher "niemals" in Betracht gezogen worden. Der Ehemann und zweifache Vater dürfe weiter Mitglied der traditionsreichen Vereinigung bleiben, berichtete die Tageszeitung.

Laut Hayes gibt es für die Geschlechtsumwandlung "überhaupt keine Präzedenzfälle". Dennoch habe der Savile Club keinerlei Absicht, nun die bestehenden Beitrittsregeln zu ändern und seine Türen für Frauen zu öffnen. "Die Regel besagt, dass sich keine Frau im Savile Club anmelden kann", erklärte Hayes.

Prominente Mitglieder im noblen Künstlerklub
Der Savile Club wurde 1868 in dem gehobenen Londoner Mayfair-Viertel von Künstlern gegründet und entwickelte sich zur beliebten Anlaufstelle für Stars der damaligen Zeit. Zu seinen Mitgliedern zählten auch die berühmten Schriftsteller Rudyard Kipling und Herbert George Wells. Heute gehören dem Klub unter anderem der Thriller-Autor John Le Carre sowie der britischen Komponist Andrew Lloyd Webber an.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden