Unglaublich eklig

Igitt: Pickel-Nägel zum Ausdrücken als neuer Trend

Wenn man von einem Trend spricht, handelt es sich meistens um Mode oder Dinge, die schön anzusehen sind. Doch leider ist dies nicht immer der Fall, denn auch Ekliges kann Trend werden. Wie etwa Pickel-Nägel. City4U zeigt euch diesen abscheulichen Trend:

Absolut widerlich sagen die einen - die anderen wiederum können nicht aufhören, zuzusehen. Der Trend der Pickel-Nägel kursiert aktuell im Netz und die Mädels diskutieren kräftig. Ob sich das durchsetzen kann? Viele finden heimlich das Ausdrücken von Pickeln spannend und sehen dabei gerne zu - für diese Personen sind Pickel-Nägel wohl ideal!

Unter dem Hashtag #pimplenails findet man bereits einige - wirklich eklige - Beiträge.

November 2017

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr