Mi, 13. Dezember 2017

Kommt Moyes?

06.11.2017 12:37

Neuer Trainer für Arnautovic: Bilic muss gehen!

West Ham United hat sich am Montag von Trainer Slaven Bilic getrennt. Der Premier-League-Klub aus Nordlondon befindet sich aktuell in der Abstiegszone, am Wochenende verloren die "Hammers" zu Hause gegen Liverpool mit 1:4. Bilic betreute West Ham seit Juni 2015, in seiner ersten Saison im Amt belegte der Verein am Ende Rang sieben. In der Vorsaison war West Ham Elfter.

Als Nachfolgekandidat für Bilic, dessen Assistent Nikola Jurcevic ebenfalls gehen musste, wurde bereits vor der Kunde von seiner Beurlaubung David Moyes gehandelt. Der ehemalige Coach Evertons und Manchester Uniteds soll West Ham vorerst bis Saisonende übernehmen. Zuletzt betreute Moyes Sunderland, nach dem Abstieg des Klubs trat der Schotte im Mai zurück.

Bei West Hams Niederlage am vergangenen Samstag stand Marko Arnautovic nicht in der Startelf, der ÖFB-Internationale wurde nach einer Stunde eingewechselt. Der im Sommer um die Klub-Rekordsumme von kolportierten 25 Millionen Pfund geholte Arnautovic steht ebenfalls in der Kritik. In bisher neun Pflichtspielen für West Ham hat der Wiener noch keinen Treffer erzielt.

Arnautovic über Bilic-Entlassung betrübt
Arnautovic nahm die Entlassung von Bilic übrigens mit Bedauern zur Kenntnis. "Ich hatte eine gute Beziehung zu ihm", sagte der ÖFB-Teamspieler. Im Endeffekt sei die Mannschaft an der Trennung schuld. "Wir haben schlecht gespielt, aber es erwischt dann immer den Trainer." Dass er zuletzt bei West Ham nicht zur Stammformation zählte, nahm Arnautovic gelassen. "Ich fühle mich nicht als zweite Wahl", betonte der Flügelspieler. Ein Grund für sein Reservistendasein sei gewesen, dass er zuletzt mit einer Erkrankung zu kämpfen hatte.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden