Fr, 15. Dezember 2017

MLS-Play-off

06.11.2017 08:05

Royer mit New York Red Bulls ausgeschieden

Die New York Red Bulls sind im Play-off der Major League Soccer (MLS) ausgeschieden. Die New Yorker gewannen ihr Viertelfinal-Rückspiel bei Grunddurchgangssieger Toronto FC am Sonntag auch dank ÖFB-Legionär Daniel Royer mit 1:0 (0:0).

Nach einer 1:2-Heimniederlage im Hinspiel war das aber zu wenig.

Der einzige Treffer resultierte aus einem Fernschuss von Royer, den Bradley Wright-Phillips ins Tor abfälschte (53.). Offiziell wurde das Tor dann auch dem Engländer gutgeschrieben. Royer hatte im Hinspiel per Elfmeter getroffen. Der 27-jährige Steirer beschloss seine erste volle Saison in New York mit 15 Pflichtspieltoren. Toronto trifft im Finale der Eastern Conference auf Columbus Crew.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden