Fr, 24. November 2017

Obdachlose

05.11.2017 17:32

Kälte füllt nun Betten der Notschlafstellen

Das Tiefdruckgebiet "Jürgen" hat den langen goldenen Herbst jetzt endgültig vertrieben, die Temperaturen fallen in Oberösterreichs schon in den Minus-Bereich. Dies ist die Zeit, wenn die 150 Notschlafstellen in Linz, Wels, Steyr und Vöcklabruck jede Nacht voll sind - und weitere 100 Obdachlose draußen in der Kälte bleiben.

"Erfrieren muss niemand, wenn es eisig wird, wird niemand abgewiesen", sagt Ernst Achleitner vom Obdachlosen-Verein B 37 in Linz. Doch viele obdachlose Landsleute wollen gar nicht in Betreuungsstellen und nächtigen auch bei Eiseskälte im Freien, beziehungsweise haben in Tiefgaragen oder anderen geschützten Orten warme Plätze gefunden, wo sie nicht verscheucht werden. Die Auslastung des B 37, in dem 59 Betten stehen, ist auch während der wärmeren Jahrszeit hoch. "Doch in den kommenden Tagen stellen wir uns auf noch mehr Andrang ein", erklärt Achleitner aus Erfahrung.

In Linz ist auch noch zweimal pro Woche das Help-Mobil der Caritas, die mit den Rettungsorganisationen und den Barmherzigen Schwestern kooperiert, unterwegs. Es versorgt vor allem jene, die sich nicht in Notschlafstellen oder Wäremstuben trauen oder dort auch - etwa wegen Gewalttätigkeiten  - Hausverbot haben. Immerhin bleiben gut einhundert Obdachlose in der Kälte. "Wir verteilen an diese Schlafsäcke und bieten auch ärztliche Hilfe an, weil sich viele Betroffene nicht in Ordinationen trauen", sagt Michaela Haunold, die für das Help-Mobil verantwortlich ist.

Markus Schütz / Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden