Mo, 20. November 2017

Unfalldrama in Graz

05.11.2017 12:35

Pensionist zu Tode geschleift: Lenker stellte sich

Von einem vorerst unbekannten Autofahrer ist Freitagnacht in Graz ein Pensionist niedergestoßen, 45 Meter mitgeschleift und tödlich verletzt worden. Der Lenker beging - wie berichtet - Fahrerflucht. Erst Samstagfrüh stellte er sich der Polizei. Laut eigenen Angaben sei der 30-Jährige nach dem Unfall unter Schock geflüchtet.

Gegen 23.30 Uhr wollte im Kreuzungsbereich Wagner Jauregg-Straße/Triesterstraße ein Pensionist, der in der Nähe lebte, den Schutzweg überqueren. Vor den Augen eines weiteren Passanten geschah das Unglück.

Ein stadteinwärts fahrendes Auto raste in den Fußgänger, stieß ihn nieder und schleifte ihn, wie später die Vermessung an der Unfallstelle ergab, gut 45 Meter weit mit. Der 76-Jährige war sofort tot, der Lenker flüchtete.



Mit Taxi weitergefahren
Der Fahrer stellte sich dann am Samstag um 8 Uhr bei der Verkehrsinspektion und behauptete, im Schock völlig falsch reagiert zu haben. Wie die Erhebungen ergaben, stellte der 30-Jährige seinen beschädigten Wagen - unter anderem waren Stoßstangenteile abgebrochen - in der Nähe des Unfallortes ab und rief ein Taxi.

Der Polizei gelang es, den Taxler auszuforschen. Seinem Gefühl nach war der Fahrgast nicht betrunken, als er ihn nach Hause brachte. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden