Di, 21. November 2017

Auf Parkplatz

04.11.2017 17:57

Fluchtauto der beiden Kofferräuber gefunden

Nach dem mysteriösem Raubüberfall auf dem Parkplatz der Wörtherseerast in Techelsberg am Freitag, wir berichteten, konnte mittlerweile das Fluchtfahrzeug in Klagenfurt sichergestellt werden. Die beiden Opfer durften indes ihre Heimreise nach Italien antreten.

Dank der Hilfe eines aufmerksamen "Krone"-Redakteurs konnte die Polizei Samstagmittag den Fluchtwagen, einen grauen Seat Leon, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Feldkirchner Straße sicherstellen. Spurensicherer machten sich gleich an die Arbeit, das unversperrte Auto zu untersuchen und für weitere Überprüfungen abzutransportieren. Ein Rätsel bleibt allerdings, was sich in den beiden geraubten Koffern befunden hat, welche die zwei bewaffneten und weiterhin gesuchten Täter an sich rissen. "Die Opfer konnten Freitagnacht nach Hause fahren. Sie sind bei ihrer Version geblieben, dass in den Koffern nur Dokumente und Kleidung waren", schildert Oberst Christian Martinz vom Landeskriminalamt. Eine weitere Hoffnung, etwas Licht ins Dunkel bringen zu können, beruht nun auf den Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras, die an der nahegelegenen Tankstelle und an der Raststation installiert sind.

Christian Spitzer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden