So, 19. November 2017

DNA-Spuren:

03.11.2017 15:39

Balkon-Kletterer verhaftet

Toller Fang für Klagenfurter Kriminalisten: Nach einem Jahr haben sie einen Serben geschnappt, der in der Landeshauptstadt und in Ebenthal in mindestens 22 Häuser und Wohnungen eingebrochen hat und Schaden im Wert von 175.000 Euro anrichtete.

Ein DNA-Treffer von einem früheren Tatort brachte die Polizei auf den 39-Jährigen. Selina Martinez vom Kriminalreferat der Klagenfurter Stadtpolizei: "Die DNA passte schließlich zu neun Tatorten." Der gebürtige Serbe stieg in Häuser sein, hatte sich aber auf Wohnungen im 1. und 2. Stock spezialisiert. Martinez: "Er benutzte immer Leitern, die er in der Umgebung fand, um hinauf zu klettern. Das aber nur in den Wintermonaten."

Die Beute: Geld, manchmal Münzen und Schmuck. "Den Modeschmuck packte er in Sporttaschen und versenkte ihn in der Sattnitz, wo wir ihn auch fanden."

Nachdem Ausstellen eines EU-Haftbefehl wurde der Serbe Donnerstag am kroatischen Grenzübergang Baakovo geschnappt. "Die Auslieferung ist beantragt."

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden