Mi, 22. November 2017

Keuschheitsgelübde

03.11.2017 09:45

Jennifer Garner macht Schluss mit Sex

Das Ehe-Aus mit Ben Affleck scheint Jennifer Garner doch härter getroffen zu haben, als sie zugeben möchte. Denn wie ein Freund nun "RadarOnline" verrät, soll die schöne Schauspielerin nach der Liebespleite so gefrustet sein, dass sie künftig auf Sex verzichten möchte. Als Beweis dafür, dass dies nicht nur leer dahergesagt ist, habe die 45-Jährige sogar ein feierliches Keuschheitsgelübde abgelegt.

"Sie hat sich einen Sex-Bann auferlegt, weil das nächste Date mit einem Mann etwas Bedeutungsvolles werden soll", so der Freund von Jennifer Garner zur US-Klatschseite. "Sie tut mir leid. Sie ist solch eine sexuelle und wunderschöne Frau, die seit einiger Zeit keinen körperlichen Spaß mehr hatte."

Während Ben Affleck seine neue Liebe zu Lindsay Shookus öffentlich zur Schau trägt und sogar Gerüchte um eine Schwangerschaft der Produzentin die Runde machen, habe Garner derzeit keine Eile, einen Mann kennenzulernen, weiß der Insider weiter zu berichten. "Sie ist glücklich, wenn sie ein paar Drinks mit ihren Mädels haben kann. Aber wann immer sie Jennifer verkuppeln wollen, wird sie schüchtern."

Seit 2005 war Garner mit Affleck verheiratet, konzentrierte sich in der Zeit nach dem offiziellen Ehe-Aus hauptsächlich auf ihre drei Kinder. Kein Wunder, dass Garner das Anbandeln mit einem Mann schwer fällt, so der Freund: "Sie ist eine wunderbare Person und bekommt viel Aufmerksamkeit. Aber es ist eine lange Zeit her, dass sie alleine war, und sie hat vergessen, wie man flirtet."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden