So, 19. November 2017

„Liebte ihn sehr“

02.11.2017 14:03

Hunziker: Sekte schuld an Ehe-Aus mit Ramazzotti

Jahrelang kontrollierte eine Sekte das Leben von Michelle Hunziker. Im italienischen TV packte die Moderatorin jetzt darüber aus, wie ihre Abhängigkeit von "Krieger des Lichts" vor fünfzehn Jahren ihre Ehe mit Italo-Schmusebarden Eros Ramazzotti zerstört hat.

In der Talkshow "Verissimo" verrät Michelle Hunziker jetzt den traurigen Grund, warum ihre Ehe mit Eros Ramazzotti 2002 in die Brüche ging. Sie habe zu dieser Zeit nämlich noch der Sekte "Krieger des Lichts" angehört und war diesen nahezu hörig, gesteht die Moderatorin in der Sendung, die am Samstag ausgestrahlt wird.

"Als Eros mich vor die Wahl stellte zwischen ihm und der Sekte, habe ich mich für sie entschieden", erklärt Hunziker laut "Blick". Über eine Heilerin sei sie einst zur Sekte gekommen, nach und nach habe diese immer mehr Kontrolle über ihr Leben übernommen.

"Sie sagten, dass Eros einen negativen Einfluss auf mich hat"
"Sie nutzten meine Schwächen aus, sie kontrollierten sogar meine Telefonanrufe. Vier Jahre lang habe ich nicht mehr mit meiner Mutter gesprochen", erinnert sich die 40-Jährige zurück. "Sie sagten, dass mein Mann einen negativen Einfluss auf mich hatte, obwohl ich ihn sehr liebte." Die Mitglieder überzeugte sie schließlich davon, dass nicht ihr Talent, sondern die Sekte für ihren Erfolg im Showbusiness sei. Eine Aussage, die ihr Selbstwertgefühl enorm geschwächt habe, so Hunziker.

Auch finanziell sei sie den "Kriegern des Lichts" ausgeliefert gewesen, erkennt die Blondine rückblickend. "An einem gewissen Punkt haben sie mich sogar überredet, ihnen all meine Anteile an einer Gesellschaft zu übergeben, die ich gegründet hatte." Mit der Sekte habe sie heute endgültig abgeschlossen, so Michelle Hunziker. Ihre Erfahrungen damit hat die 40-Jährige, die mittlerweile mit Tomaso Trussardi glücklich verheiratet ist, in ihrem neuen Buch "Una vita all'apparenza perfetta" aufgearbeitet.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden