Sa, 18. November 2017

Red Bulls

01.11.2017 23:29

„Müssen auswärts noch besser spielen“

Davon ist Goalie Luka Gracnar überzeugt, nachdem die Bulls mit Växjö wieder mal einen Großen auf europäischer Bühne entzaubern konnten

Ob früher Red Bulls Salute, dann European Trophy oder nun Champions Hockey League: Die Eis-Bullen verstanden es immer wieder, große Nummern des europäischen Eishockeys ordentlich zu sekkieren. Am Dienstag waren im Achtelfinal-Hinspiel die Växjö Lakers, die zuletzt Schwedens Liga aufmischten, dran. Das 2:1 steht als hochverdienter Lohn für eine sehr gelungene, höchst engagierte Teamleistung der Poss-Truppe. Mit einem sensationell starken Torhüter Luka Gracnar. Das Geburtstagskind gestand beim Verlassen der Eisarena: "Eigentlich bin ich fürs Feiern viel zu müde."

Zufrieden konnte der Slowene, der seit längerer Zeit wieder ein Ausrufezeichen gesetzt hatte, allemal sein. "Ich versuche immer, mein Bestes zu geben. Viele Kleinigkeiten müssen stimmen, gehört auch Glück dazu", erklärte er. Und: "Die Saison ist ein Prozess." An sich hat Gracnar, der in der Länderspielpause nicht zu Sloweniens Team einrücken muss, immer nur das nächste Spiel am Schirm. Also Freitag daheim VSV, danach erst KAC. Zum CHL-Rückspiel Dienstag in Växjö sagt er dennoch: "Da werden wir noch besser spielen müssen."

Verteidiger Alex Pallestrang, der beim effektvollen 2:0 mangels Anspielstationen "die Scheibe nur aufs Tor bringen" wollte, ist klar: "Es ist erst Halbzeit. Beim Rückspiel geht es wieder von vorne los. Das intensive Programm sind wir gewöhnt."

Bei Mueller (Grippe) hofft man nun am Freitag aufs Comeback.

Robert Groiß, Kronen Zeitung

EBEL: Heute: Znaim - KAC (19.15); Freitag: Red Bull - Villach, Innsbruck - Vienna Capitals, Linz - Zagreb, Graz - Dornbirn (alle 19.15).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden