Di, 12. Dezember 2017

Imposante Schau

01.11.2017 23:18

Glockner-Anekdoten

130 Jahre alt wäre der legendäre Planer der Hochalpenstraße, Franz Wallack, heuer geworden. Ihm zu Ehren gibt es eine imposante Schau, zu deren Eröffnung Sepp Forcher als Zeitzeuge Markantes beitrug

Sepp Forcher, in seiner strapaziösen Jugend hochalpiner Lastenschlepper, kannte Franz Wallack persönlich und rechnet es ihm ganz hoch an, "dass er die Lastenträger für immer von der Maut befreit hat." Zudem gelang es Wallack, so Forcher, die Baukosten seinerzeit unter dem Budget zu halten. Heute ist es ja zumeist umgekehrt

Christian Wörister freut sich als Geschäftsführer der Nationalparkwelten gleich dreifach: "Dass wir unser Jubiläumsjahr so attraktiv abschließen, dass wir damit ein tolles Zusatzangebot für Wintertouristen haben, und dass Wallack schon vor 80 Jahren die Uridee zu Schutz und Erfahrbarkeit der Region hatte." Die soeben eröffnete Wallack-Ausstellung läuft bis 30. April, wobei die Gestaltung wieder vom Grazer Andreas Zangl stammt, der auch bei den Nationalparkwelten der Kreativchef war. Mit der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern gemeinsam widmet die GROHAG dem Visionär und Pionier die Sonderausstellung, die mit 200 Ehrengästen, unter ihnen auch Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, einen Eröffnungs-Rekordwert verzeichnete.

Roland_Ruess, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden