Mo, 20. November 2017

Finanznöte

01.11.2017 17:04

Leukämiehilfe braucht Blut- und Geldspender

Hilfe in doppeltem Sinn brauchen Leukämie-Kranke - etwa 200 Oberösterreicher, davon die meisten Kinder, erhalten pro Jahr die Diagnose Blutkrebs. Am Samstag, 4. 11., findet in Haidershofen bei Steyr wieder eine Stammzellentypisierung statt. Walter Brenner vom Verein "Geben für Leben" erklärt, dass dies - wie berichtet - die vorerst letzte Aktion sein wird. Denn die Leukämiehilfe braucht nicht nur Blut-, sondern dringend auch Geldspenden.

Krone: Der Erfolg bei den Typisierungen - es machten allein heuer schon etwa 19.000 Spender mit, darunter 2168 bei einer Aktion in Wels - ist nicht nur Grund zur Freude.
Walter Brenner: Wir sind ein gemeinnütziger Verein und es geht uns jetzt schlicht das Geld aus. Jede Typisierung kostet 50 Euro und wir haben heuer schon fast eine Million Euro aufgewendet. Jetzt stoßen wir an unsere Grenzen.

Krone: Wie  geht’s weiter?
Brenner: Nach der Aktion am Samstag, die von 9 bis 14 Uhr in der NMS Haidershofen stattfindet, werden wir solange warten müssen, bis wir wieder genug Spenden- und Sponsorengelder gesammelt haben.

Krone: Für wen ist die aktuelle Suche nach Stammzellen?
Brenner: Es geht um zwei Kinder aus Behamberg und Haidershofen. Aber natürlich werden die Proben auch mit allen anderen Patienten, die auf eine Stammzellenspende warten, abgeglichen. Auch für den vierjährige Maxi, für den so viele Leute nach Wels gekommen sind, ist noch kein Spender gefunden.

Krone: Wer darf spenden?
Brenner: Gesunde zwischen 17 und 45 Jahren, die mindestens 50 Kilo schwer sind - das ganze läuft wie eine normale Blutabnahme. Wer finanziell helfen will, schaut bitte unter www.gebenfuerleben.at nach.

Markus Schütz / Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden