So, 19. November 2017

Bundesheer-Action!

31.10.2017 13:04

Neues 360-Grad-Video: Im Tiefflug durch Auwälder

Das österreichische Bundesheer gibt neue Einblicke in seine Arbeit. Anlässlich des Nationalfeiertags vergangener Woche wurden nun zwei spektukaläre Videos veröffentlicht. Besonders interessant: Die Videos sind für Virtual-Reality-Brillen optimiert.

Wer eine solche Brille hat, kann sogar ins Video eintauchen und die Einsätze der Soldaten hautnah miterleben! Im ersten Video (oben) kann man in einem Helikopter des Bundesheeres Platz nehmen und eine Runde mitfliegen.


Hier sehen Sie das 360-Grad-Video des Flugs (Perspektive mit der Maus veränderbar):

Hier einige Screenshots des virtuellen Heli-Fluges:

"Kameraden verwundet!"
Im zweiten Video wird das Publikum in den Bann eines Gefechts gezogen. Soldaten unseres Bundesheeres sind verwundet und sitzen in einer Ortschaft fest. Ihre Kameraden müssen mit Panzern ausrücken, um sie aus der lebensbedrohlichen Situation zu befreien. Das Video gibt Einblick in die Abläufe von der Abfahrt, über die Befehle im inneren des Panzers bis hin zur Rettung der verwundeten Kameraden und der gemeinsamen Rückfahrt.

Hier sehen Sie das 360-Grad-Video der Übung (Perspektive mit der Maus veränderbar):

Panzer im Einsatz - Screenshots:

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden