So, 19. November 2017

„Es ist amüsant“

31.10.2017 07:58

Ligety-Vorwürfe: Nun meldet sich Hirscher zu Wort!

Ein Sturm verwehte am Sonntag den Herren-Riesentorlauf in Sölden. US-Star Ted Ligety stellte die Absage per Twitter dennoch rasch infrage: "Es ist etwas seltsam, wenn ein Rennen schon um 6.45 Uhr früh abgesagt wird, an dem Österreichs größter Star nicht teilnehmen kann." Eine Aussage, die für viel Aufsehen sorgte. Marcel Hirscher, der verletzungsbedingt fehlte, kann über Ligetys Vorwurf nur lachen. (Im Video oben sehen Sie Hirschers ersten öffentlichen Auftritt nach seinem Mitte August im Training erlittenen Knöchelbruch!)

Der ÖSV-Superstar wollte sich eigentlich das Rennen mit Freunden vor Ort ansehen. Doch in der Früh erfuhr er von der Absage. "Es ist dann ordentlich zugegangen", spricht der Salzburger die starken Windböen im Interview mit "Ö3" an.

Die Wortmeldungen von Ligety findet der sechsfache Gesamtweltcupsieger "amüsant". "Wenn man soweit greifen kann mit den Gedanken, dann ist es schon lustig. Ich habe schon lachen müssen", so Hirscher über seinen Riesentorlauf-Kontrahenten. Zur Absage sagte Österreichs Superstar: "Wenn man die Bilder aus Sölden sieht, muss man froh sein, dass richtig entschieden worden ist." Für ihn, der das Rennen aufgrund seiner Verletzung verpasst hätte, kein Nachteil: "Natürlich ist es für mich nicht schlecht, aber, ob ich dabei bin oder nicht, macht das Kraut auch nicht fett."

Rückkehr ungewiss
Wann Hirscher wieder in den Weltcup zurückkommen, ließe sich schwer abschätzen: "Ich bin nicht arm, habe untertags oder in der Nacht keine Schmerzen, aber die Belastung beim Skifahren ist einfach zu viel."

Am Donnerstag erhält Hirscher von der Vereinigung der Nationalen Olympischen Komitees (ANOC) in Prag die Auszeichnung als Europas Sportler des Jahres 2017. "Das ist mega, wirklich ein Wahnsinn. Für einen Skisportler ist es eine unglaublich hohe Auszeichnung", so Hirscher, der sich gegen europäische Sportgrößen wie Roger Federer, Mo Farah und Martin Fourcade durchsetzen konnte.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden