Mo, 11. Dezember 2017

Wohin mit dem Käse?

30.10.2017 11:44

Burger-Emoji-Debatte entzweit das Internet

Drunter statt drüber: Bei der Positionierung des Käses in seinem Burger-Emoji beschreitet Google andere Wege als die Konkurrenz - und sorgt damit für Wirbel unter Fast-Food-Fans. Google-Chef Sundar Pichai verspricht nun Abhilfe.

Ausgelöst hatte die Burger-Emoji-Debatte der dänische Autor Thomas Baekdal mit einem Tweet. In diesem monierte er, dass Google bei seinem Burger-Emoji im Gegensatz zu Apple den Käse unter und nicht über dem Fleischlaberl positioniert. "Ich denke, wir müssen uns darüber unterhalten, wie Google den Käse platziert", witzelte Baekdal am Samstag.

Der Tweet ging viral, wurde millionenfach gelesen und löste unter Fast-Food-Fans eine heftige Debatte darüber aus, wo der Käse bei einem Hamburger nun liegen soll: über oder unter dem Fleisch? Sogar Google-CEO Sundar Pichai schaltete sich schließlich in die Diskussion ein und versprach in einem Tweet, sich am Montag umgehend darum zu kümmern, sofern denn Konsens darüber gefunden werde, wohin der Käse gehört.

Tatsächlich haben sowohl Apple als auch Facebook und WhatsApp bei ihrem Burger-Emoji den Käse über dem sogenannten Patty platziert. Die schnelle Google-Suche zeigt: Auch bei McDonald's und Burger King ist die Sache eindeutig - der Käse gehört über das Faschierte. Warum sich Google bei seinem Emoji für die andere Variante entschieden hat, bleibt vorerst offen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden