Fr, 15. Dezember 2017

Deutsche Bundesliga

29.10.2017 18:10

Gregoritsch schießt Werder per Doppelpack ab!

ÖFB-Teamstürmer Michael Gregoritsch präsentiert sich in der deutschen Bundesliga weiter in Torlaune! Beim 3:0-Sieg seines FC Augsburg am Sonntag bei Werder Bremen traf der 23-jährige Steirer im Doppelpack (40., 61.). In den vergangenen drei Liga-Spielen hat Gregoritsch damit vier Tore für die Augsburger erzielt. Es ist seine erste drei Partien andauernde Tor-Serie in Deutschland.

Mit fünf Liga-Treffern ist Gregoritsch nun gemeinsam mit dem Isländer Alfred Finnbogason Augsburgs bester Saison-Torschütze. Der Grazer stellte nach einer Flanke von Philipp Max auf 1:0, nach Seitenwechsel besorgte er aus einem Konter den Endstand. Dazwischen hatte auch Finnbogason per Elfmeter getroffen (45.+2). Augsburg schob sich auf Tabellenplatz neun.

Bremen dürfte Gregoritsch besonders liegen. Gegen Werder erzielte er in fünf Liga-Spielen seiner Karriere bereits sechs Treffer. "Ich weiß nicht, woran es liegt. Aber es macht Spaß und tut gut", erklärte der fünffache Internationale auf Sky. "Ich bin froh, dass ich der Mannschaft geholfen habe." ÖFB-Teamkollege Kevin Danso spielte in der Innenverteidigung durch, Martin Hinteregger fehlte nach seiner Sprunggelenks-Operation.

Bremen war erneut auf verlorenem Posten. Die Werderaner sind nach elf Runden weiter sieglos. Zwei Punkte fehlen dem Vorletzten auf den Relegationsplatz, der Vorsprung auf Schlusslicht Köln beträgt drei Zähler. Trainer Alexander Nouri gerät zusehends in Bedrängnis, auch Kapitän Zlatko Junuzovic kritisierte die schwache Vorstellung.

"Nach so vielen Jahren Abstiegskampf sollte das schon jeder realisieren, in welcher Situation wir stecken", betonte Junuzovic. "Dass uns da keiner rausreißen wird außer wir selbst, spricht auch für sich." Junuzovic spielte im offensiven Mittelfeld durch, Landsmann Florian Kainz wurde zur Pause eingewechselt.

Schlager Bayern - Dortmund im deutschen Cup-Achtelfinale
Übrigens: Die Auslosung des deutschen Cup-Achtelfinales ergab den Schlager Bayern München gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund. Weiters kommt es am 19./20. Dezember unter anderem zu den Duellen von Borussia Mönchengladbach mit Bayer Leverkusen, Werder Bremen mit Freiburg und Schalke mit Köln.

Die Ergebnisse der 10. Runde:
Freitag
FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:1)
Samstag
1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 1:3
Hertha BSC Berlin - Hamburger SV 2:1
Schalke 04 - VfL Wolfsburg 1:1
Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 2:1
Hannover 96 - Borussia Dortmund 4:2
Bayern München - RB Leipzig 2:0
Sonntag
Werder Bremen - FC Augsburg 0:3
VfB Stuttgart - SC Freiburg 3:0

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden