Sa, 18. November 2017

Richard Pettauer

29.10.2017 14:51

Die Stimme der Berge

Richard Pettauer kennt in Osttirol jeder. 30 Jahre lang nahm er viele Radiohörer mit seiner Sendung "Unterwegs in den Bergen" mit auf Touren, begeisterte und inspirierte viele.

Geht’s um Berge, da kann man Richard Pettauer nichts vormachen. Mehr als 200 Mal stand er auf dem Gipfel des Großglockners, er erklomm die steilsten Felswände der Dolomiten, bestieg mehrere Sechstausender im südamerikanischen Ecuador, reiste in den Hindukusch und in den Himalaya nach Nepal. Pettauer stand auch auf den Gipfeln von Elbrus (5642m) und Kilimandscharo (5895m) sowie auf dem 6962 Meter hohen Aconcagua in Südamerika.

Der heute 75-jährige gebürtige Steirer war durch das Bundesheer nach Osttirol gekommen. "Ich war Offizier und beim Hochgebirgs-Jägerbataillon 24 in Lienz genau richtig, denn hier konnte ich meine Begeisterung für die Berge perfekt ausleben", schildert Richard Pettauer der "Berg Krone". Als junger Offizier konnte er auch die Ausbildung zum Heeresbergführer abschließen. Bis zu seiner Pensionierung kommandierte er als Oberst sechs Jahre lang die Lienzer Spezialisten für den Gebirgskampf.

Auch schon während seiner Zeit als Soldat hat Richard Pettauer das Radio immer fasziniert. "Ich hatte die Idee für eine Sendung mit dem Titel ,Unterwegs in den Bergen‘ und fand elf Jahre lang beim Sender Radio Pustertal viele Hörer und danach weitere 19 Jahre bei Radio Osttirol", schildert der 75-Jährige der "Berg Krone". Sein Konzept ging auf und jede Woche nahm Pettauer seine Hörer mit in seine Bergwelt: "Ich habe viel über Berge erzählt, wo ich unterwegs war, wen ich getroffen und was ich erlebt habe. Außerdem habe ich mich dem Thema Sicherheit am Berg gewidmet und auch Alpinunfälle versucht zu analysieren."

Nach 30 Jahren "On Air" war es für Pettauer Zeit, seinen Radiohörern Lebewohl zu sagen. "Wenn es meine Gesundheit zulässt, dann werde ich aber weiterhin in den Bergen unterwegs sein."

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).