Mo, 11. Dezember 2017

Bürger rätseln:

29.10.2017 13:05

Wann kommt Doskozil in das Burgenland zurück?

Die Frage aller Fragen in der aktuellen Politlage des Burgenlandes dreht sich um einen Namen: Hans Peter Doskozil. Der SP-Verteidigungsminister gilt als Aushängeschild der roten Fraktion weit über die Landesgrenzen hinaus. Kommt eine türkis-blaue Koalition im Bund, wird über seine Rückkehr als Landesrat spekuliert.

Er zog aus, um das glatte Parkett der Bundeshauptstadt Wien im Sturm zu erobern. Doch trotz Rekordergebnis bei den Vorzugsstimmen wird es für Hans Peter Doskozil wohl "nur" für einen Sitz im Nationalrat reichen. Für den ehrgeizigen "Shootingstar" wohl zu wenig. Und selbst die SP-Funktionäre an der burgenländischen Basis fragen nicht nur leise nach einer Lösung in der Landespolitik. "Dosko soll endlich zurückkommen, wir würden ihn gut brauchen können", meint etwa eine SP-Mandatarin in Eisenstadt.

Diesen Druck spüren sogar die Spitzen der Partei im Landhaus und bereiten derzeit schon mögliche Szenarien vor. "Natürlich gibt es Gespräche mit dem Verteidigungsminister, aber noch ist nichts geklärt", meint ein Sprecher. Für viele steht die Rückkehr jedoch schon fest, erste Ablösegerüchte Verkehrslandesrat Helmut Bieler betreffend machen die Runde. Gerätselt wird noch, welche Ressorts Doskozil wohl bekommen könnte.

Scharfer Wind für FP?

Denn fix ist, dass es im Fall der Fälle zu einer Umverteilung der Zuständigkeiten kommt. Ein Parteisekretär: "Wenn Doskozil da ist, können sich die Freiheitlichen warm anziehen." Ideen wie die berittene Grenzpolizei würden dann wohl schnell in der Schublade verschwinden. "Endlich gewinnen wir das Sicherheitsthema zurück", so ein Roter.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden