Sa, 18. November 2017

Brauchtum Halloween

29.10.2017 07:43

Generationen-Konflikt rund um das Kürbisfest

Halloween scheidet die Geister: Denn während für Kinder die aus den USA stammenden Tradition nicht mehr wegzudenken ist, lehnt ein Großteil der älteren Menschen in Österreich Halloween immer noch ab. Dies belegen nun aktuelle Zahlen des Markt- und Meinungsforschungsinstitut Akonsult, das für die "Krone" 600 Landsleute befragt hat.

Insgesamt 94 Prozent der Senioren können laut der Studie mit Halloween überhaupt nichts anfangen. Immerhin 46 Prozent der Bevölkerung wird aber Halloween feiern. Die in den USA gebräuchlichen Feste haben sich in Mitteleuropa vor allem bei der jüngeren Generation durchgesetzt. Demnach finden in der Altergruppe der 16 bis 30-Jährigen insgesamt 84 Prozent, dass man Halloween auch in Österreich feiern sollte. Besonders beliebt sind dabei Partys, Geschenke - und natürlich Grusel-Verkleidungen als Hexe oder Clown.

"Süßes, sonst gibt's Saures"
Auch wird in Österreich oftmals der amerikanische Brauch übernommen, kostümiert von Haus zu Haus zu ziehen. Mit den deutschen Entsprechungen für "Trick Or Treat" erpressen sie scherzhaft drohend Süßigkeiten, zumeist mit "Süßes, sonst gibt's Saures".

Name Halloween an Allerheiligentag angelehnt
Die ältesten Wurzeln des "Geisterfestes" finden sich bei den schottisch- und irisch-keltischen Druiden: Demnach war es der Tag der Ernte und die Nacht, in der die Erde am nächsten bei der Welt der Geister war und deren verirrte Seelen umhergingen. Mit einem Festmahl sollten diese besänftigt werden. Die Rolle der Geister haben heute die Kinder übernommen. In den Gewändern von Gespenstern, Hexen, Dämonen, Teufeln, Skeletten oder Fledermäusen ziehen sie durch die Straßen.

Der Name Halloween hat wiederum mit dem 1. November, dem Allerheiligentag, zu tun. Dieser heißt im Englischen "All Saints Day" oder "All Hallows", der Abend davor daher der "All Hallows Eve" - verkürzt eben Halloween.

Kronen Zeitung/krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden