So, 19. November 2017

Schröcksnadel-Kritik

27.10.2017 22:47

‚Marcel Hirscher hat einen Fehler gemacht!‘

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat das zu frühe Skitraining von Marcel Hirscher nach dem Knöchelbruch als "Fehler" bezeichnet! "Er wollte eigentlich schon in Sölden an den Start gehen. Aber er hat einen Fehler gemacht und zu früh zu trainieren begonnen. Dadurch hat er Schmerzen bekommen", sagte Schröcksnadel am Freitag in Sölden nach einem Telefonat mit dem verletzten Gesamtweltcup-Sieger.

Oberstes Ziel Hirschers sei es nun, wieder schmerzfrei zu werden, sagte Schröcksnadel über den ÖSV-Star, der sich Mitte August beim ersten Saison-Schneetraining einen Knöchelbruch zugezogen hatte und danach wochenlang Gips tragen hatte müssen. Am 11. Oktober war der sechsfache Gesamtweltcup-Sieger wieder auf Skier zurückgekehrt, hatte danach aber bald wieder über Schmerzen geklagt.

Schröcksnadel ist überzeugt, dass Hirscher nun dennoch sehr bald wieder auf der Rennpiste zu sehen sein wird. "Es ist ja keine so schwierige Verletzung. Marcel wird mit Sicherheit relativ schnell zurückkommen. Dann braucht er halt einige Trainingstage, aber er wird auch im kommenden Winter wieder sehr stark sein", ist der Verbandspräsident überzeugt.

Von der dank einer zusätzlichen Million Euro ermöglichten Verkleinerung der Trainingsgruppen im ÖSV-Alpinbereich verspricht sich Schröcksnadel sehr viel. "Das war ein Schritt, den wir machen mussten. Und ich hoffe, dass er sich nicht erst im nächsten Jahr auswirkt, sondern dass wir das diesen Winter schon spüren."

Nachdenklich machen den ÖSV-Präsidenten die vielen Verletzungen, nicht nur im ÖSV-Bereich. "Es muss dafür einen Grund geben. Den werden wir suchen und wenn wir ihn herausfinden, werden wir damit an die Öffentlichkeit gehen und das korrigieren", versprach der Tiroler. "Es ist untragbar, sowohl für die jeweilige Nation als auch die Skifirma, dass sich jedes Jahr ein Viertel der Athleten verletzt."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden