Mi, 22. November 2017

GP von Mexiko

27.10.2017 23:03

WM-Leader Hamilton am Freitag zweimal Zweiter

Der vor dem WM-Titelgewinn in der Formel 1 stehende Lewis Hamilton hat sich am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Mexiko zweimal auf Rang zwei klassiert. Schneller waren zuerst sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas, danach Daniel Ricciardo im Red Bull-Renault. Hamiltons WM-Rivale Sebastian Vettel kam auf die Plätze fünf und vier.

Die Ausgangslage vor dem drittletzten Saisonrennen am Sonntag ist klar: Hamilton, der 66 Punkte Vorsprung aufweist, braucht nur noch einen fünften Platz in Mexiko, Brasilien oder Abu Dhabi, um zum vierten Mal Weltmeister zu werden. Der 32-jährige Brite, der am Vormittag wie am Nachmittag neben die Strecke geriet, würde in der Trophäensammlung damit zu seinem Titelkonkurrenten Vettel aufschließen. Für den Deutschen lief der Tag im Autodromo Hermanos Rodriguez in der Höhenluft von Mexiko-City nicht nach Wunsch. Am Vormittag verlor der 30-Jährige im Ferrari als Fünfter 0,762 Sekunden auf die Bestzeit, am Nachmittag war er 0,250 Sekunden zurück. Doch Vettel verlor nicht nur wegen eines Drehers Zeit, sondern auch, weil er aufgrund eines auslaufenden Feuerlöschers in die Box musste.

Die schnellsten Runden drehten zunächst Bottas, der 0,466 Sekunden vor Hamilton und 0,888 Sekunden unter dessen Poleposition-Zeit von 2016 lag. Am Nachmittag verlor Hamilton 0,131 Sekunden auf Ricciardo. Der Niederländer Max Verstappen wurde im zweiten Red Bull zweimal Dritter, hatte aber am Ende technische Probleme. Insgesamt lagen vor allem im zweiten Training die drei Top-Teams eng beieinander. Vor der Qualifikation am Samstag (20 Uhr) und dem Rennen am Sonntag spricht vieles für Mercedes - nicht nur wegen eines Hamilton in Topform. Seit der Rückkehr von Mexiko in den Kalender vor zwei Jahren gab es zwei Doppelerfolge für die Silbernen: 2015 siegte Nico Rosberg vor Hamilton, im vergangenen Jahr lag der Brite vor dem späteren Weltmeister. Auch die Polepositions gingen in beiden Jahren an Rosberg und Hamilton.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie die Highlights vom jüngsten Formel-1-GP der USA!

McLarens Alonso und Vandoorne strafversetzt
Übrigens: Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso und sein Teamkollege Stoffel Vandoorne werden mit großer Wahrscheinlichkeit von ganz hinten ins Rennen starten. An den Autos der beiden McLaren-Piloten wurden am Freitag in Mexiko-Stadt mehrere Teile an den Honda-Motoren getauscht. Da beide Fahrer ihre Limits der erlaubten Wechsel in den Antriebseinheiten überschritten haben, müssen sie in der Startaufstellung des drittletzten Saisonrennens nach hinten rücken. Alonso muss 20 Plätze nach hinten, Vandoorne sogar 35. Das teilten die Rennkommissare mit. Glimpflicher kam der Franzose Pierre Gasly davon. Der Toro-Rosso-Fahrer muss in Mexiko wegen des Austauschs einer Elektronik-Einheit nur fünf Positionen zurück.

Das Ergebnis des 2. Trainings:
1. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:17,801 Minuten
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,131 Sekunden
3. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,163
4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,250
5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,341
6. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,498
7. Fernando Alonso (ESP) McLaren +0,707
8. Sergio Perez (MEX) Force India +0,927
Weiters:
13. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso +1,622
19. Pierre Gasly (FRA) Toro Rosso +3,944

Das Ergebnis des 1. Trainings:
1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 1:17,824 Minuten
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,466 Sekunden
3. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,571
4. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +0,597
5. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,762
6. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +1,184
7. Sergio Perez (MEX) Force India +1,416
8. Fernando Alonso (ESP) McLaren +1,522
Weiters:
17. Sean Gelael (INA) Toro Rosso +3,815
18. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso +3,923

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden