Fr, 24. November 2017

Diesmal endgültig!

26.10.2017 14:59

Schweizerin Hingis kündigt Ende ihrer Karriere an

Die frühere Weltranglisten-Erste Martina Hingis wird nach der Tennis-WM in Singapur ihre Karriere beenden. 23 Jahre nach ihrem ersten Auftritt auf der WTA-Tour soll nach dieser Woche Schluss sein!

"Es ist der richtige Zeitpunkt für mich. Es ist besser, auf dem Höhepunkt aufzuhören", sagte die Schweizerin, die sich bereits zweimal von der Tennis-Tour temporär verabschiedet hatte. Zuletzt hatte Hingis fast ausschließlich Doppel und Mixed gespielt und bei den US Open im September in beiden Konkurrenzen triumphiert.

Die 37-Jährige trifft am Donnerstag im Viertelfinale der WTA Finals gemeinsam mit ihrer taiwanesischen Doppelpartnerin Yung-Jan Chan auf das Duo Anna-Lena Grönefeld aus Deutschland und Kveta Peschke aus Tschechien. Das Finale beim Saisonabschluss der acht besten Teams des Jahres ist für Sonntag geplant.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden