Mo, 11. Dezember 2017

Sturm und Kälte:

25.10.2017 14:49

Wintereinbruch nach Feiertag

Heizung funktioniert, Teekocher auch? Gut, denn ab Freitag wird es in Oberösterreich richtig ungemütlich. Der Wintereinbruch bringt Sturm, Kälte und erste Schneeflocken. Wem das gar nicht schmeckt, der sollte den Nationalfeiertag ausnutzen, denn der bringt noch einmal warmes, sonniges Wanderwetter.

Was gibt es Besseres, als den Feiertag unserer Nation mit einer Wanderung in deren schöner Natur zu zelebrieren? Zumal, wenn es bis auf weiteres der letzte schöne Tag gewesen sein soll. Denn die Meteorologen prophezeien einen Wintereinbruch: "Es wird richtig ungemütlich, wir werden wohl auch eine Sturmwarnung herausgeben", warnt Christian Ortner von der ZAMG.

Erste Kaltfront am Freitag
Den Anfang macht eine erste Kaltfront am Freitagnachmittag, die mit anhaltenden Regenschauern und Abkühlung daherkommt. Am Samstag kommt dann stürmischer Wind dazu, der sich bis zum Sonntag weiter steigert: "Sogar im Flachland können die Böen dann 100 km/h erreichen, auf den Bergen erwarten wir mit 120 km/h Orkanstärke", so Ortner. Ans Wandern sollte man dann nicht mehr denken.

Schnee bis auf 700 Meter
Am Sonntagnachmittag kommt schließlich eine zweite Kaltfront, die die Temperaturen bis zum Montag auf nur noch maximal 8 Grad drückt.
Schneeflocken werden dann bis auf 700 Meter herunterfallen, es bleibt noch windig und im Flachland regnet es oft. Besserung ist frühestens Mitte nächster Woche in Sicht. Da bleibt nur: Heizung aufdrehen und Tee kochen.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden