Fr, 24. November 2017

Maggies Kolumne

27.10.2017 17:19

Tierische Helden

Es gibt sie auf der ganzen Welt: Vierbeiner, die "ihre" Menschen vor einer lebensbedrohlichen Situation gerettet haben. Die Tierfachhandelskette Fressnapf zeichnete zum vierten Mal in Folge tierische Helden aus  - und bewies dabei wieder einmal eine unglaublich große soziale Verantwortung.

Die neun Bundeslandsieger berührten mit ihren Geschichten und durften sich über Fressnapf-Gutscheine im Wert von 250 Euro freuen. Geschäftsführer Hermann Aigner und Senior Vice President Norbert Marschallinger überreichten zudem die "Goldenen Fressnäpfe" und großzügige Preisgelder an Petra Hermes und "Holly" aus Oberösterreich - die Hündin hatte ihre Halter vor einem gefährlichen Gasaustritt gewarnt -, an die Therapiebegleithunde des Samariterbundes Wien-Favoriten sowie an Manuela Fussi aus dem Burgenland, deren Assistenzhund "Joker" ihr neuen Lebenswillen schenkte.

Das war die große "Fressnapf hilft!"-Gala:

Doch damit nicht genug! Ebenso wurden die drei "Fressnapf-hilft!"-Projekte: Neubauers Stadtstall, Kinderburg Rappottenstein und Verein e.motion/Lichtblickhof vor den Vorhang geholt. Fressnapf bedachte sie jeweils mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro für ihr Engagement. Für diese wertvollen Projekte eine unglaubliche Erleichterung - die Freude war riesengroß! Auch bei mir, denn zum Ende der Gala hat man mich ebenfalls mit einem 20.000-Euro-Scheck überrascht. Unser Verein "Freunde der Tierecke" wird mit diesem Betrag unzähligen armen Vierbeinern in ganz Österreich helfen können. Ich bin von so viel Engagement gerührt - kaum ein anderes Unternehmen zeigt so großen Einsatz für das Wohl von Mensch und Tier. DANKE!

Alle Infos zur Preisverleihung finden Sie HIER!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).