Mi, 13. Dezember 2017

Bei Maisernte

25.10.2017 10:34

NÖ: Mähdrescher trennt Bäuerin (50) die Beine ab

Bei einem Arbeitsunfall mit einem Mähdrescher ist am Dienstagnachmittag im niederösterreichischen Bezirk Korneuburg eine Bäuerin schwer verletzt worden. Die Maschine war auf einem Feld abgestellt. Die Frau geriet ins noch laufende Mähwerk, ihr rechtes Bein wurde komplett, das linke fast vollständig abgetrennt.

Die 50-Jährige war auf dem Feld in Seitzersdorf-Wolfpassing damit beschäftigt, Maiskolben aufzuklauben und in das Mähwerk zu werfen. Sie kam dem Gerät offenbar zu nahe und wurde von der Einzugskette erfasst, berichtete die Polizei. Die Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber C9 ins Wiener Lorenz-Böhler-Krankenhaus geflogen, wo ihr das linke Bein wieder angenäht werden konnte.




Die Frau sei die ganze Nacht - rund elf Stunden lang - operiert worden, hieß es vonseiten des Traumazentrums Wien Lorenz Böhler. Sie befindet sich derzeit auf der Intensivstation.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden